Einleitung und Aktualisierung

Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass das Heft von D.H. Trump nicht wirklich vollständig ist und das auch gelegentlich nicht richtige Ortsbezeichnungen verwendet wurden.
Aufmerksam darauf hat mich eine schweizer Enthusiastin gemacht, Monika I. Trinkler, die in Eigenregie und mit viel Elan sämtliche Cart-Ruts auf Malta und Gozo neu katalogisiert.
Es besteht nun die Möglichkeit, dass nach Abschluss der Arbeiten diese Übersicht der neue Standard in Sachen Cart-Ruts auf Malta und Gozo wird.
Vorerst allerdings bleibe ich hier aus praktischen Gründen erst einmal bei der Auflistung von D.H. Trump.
Bei ihm nicht aufgeführte Areale erhalten einen Buchstaben zur Orientierung.

www.malta-cartruts.ch
www.karrenspuren.ch

69 Wied Sabbar

Östlich des relativ horizontalen Ta‘ Cenc Plateaus neigt sich die Ebene allmählich zum Wied Sabbar.
Hier finden sich an einigen Stellen stark verwitterte Fragmente von Spuren, oft ist nur eine Seite erkennbar.
Ich denke, dass dies wieder ein Zeichen des etremen und oft unterschätzten Alters der Spuren ist.
Mittlerweile halte ich es für durchaus möglich, dass Alexander Koltypin mit seiner Datierung der Spuren in das Neogen nicht falsch liegt (siehe „Um was geht es“).
Immer und immer wieder begegnen wir krassen Erosionsspuren !

Cart-Ruts Gozo
Am südlichen Aufweg sind hin und wieder Spärliche Fragmente zu finden
Cart-Ruts Gozo
Hier sieht es wieder nach kettenähnlichen Begleitspuren aus, die, wenn auch selten, in Spanien, Sardinien und Westanatolien zu finden sind

Cart-Ruts Gozo

Die ungefähren Koordinaten : 36° 00′ 57.56″ N    14° 15′ 39.97″ O