Mons Claudianus

In der im Rahmen des Culture 2000 Projektes der EU geförderten Studie mit dem Titel „The Significance Of Cart-Ruts In Ancient Landscapes“ findet sich ein Hinweis auf Spuren im Umfeld des Mons Claudianus (Seite 173).
Dort, in der Wüste, ungefähr 45 km vom Roten Meer entfernt, finden sich Steinbrüche aus römischer Zeit.
Näheres ist mir nicht bekannt.

Die Koordinaten der Region : 26° 48′ 36″ N    33° 29′ 12″ O

01 Villach

Eine teilweise sehr gut erhaltene Spur, die sich mit Unterbrechungen über eine längere Strecke verfolgen lässt. Mit einer Spurbreite von nur 100 cm ist sie wohl die kleinste Spur, die ich je gesehen habe.

46° 35′ 6,2“ N   13° 49′ 8“ O

„01 Villach“ weiterlesen

Tiffen 02

Eine ebenfalls sehr kurze Spur, eventuell durch Steinbrucharbeiten entstanden.
Die Spurbreite beträgt ca. 1,02 m.

46° 42′ 25,3“ N     14° 3′ 23,6“ O

Luxemburg

Ein schönes Video auf Youtube belegt, dass es auch in Luxembourg Cart-Ruts gibt !
Sie machen einen sehr gut erhaltenen Eindruck und ich habe ein Reiseziel mehr 🙂

Überblick

Die Informationen sind bis jetzt sehr spärlich.
Nur diese zwei Areale sind mir bis jetzt bekannt.

Kappadokien – 02

Durch Hinweise von Alexander Koltypin und Andrew Kusnetzow stieß ich auf das wohl bisher größte bekannte Gebiet mit Cart-Ruts, selbst Malta rutscht dadurch auf den zweiten Platz !

http://www.dopotopa.com/dorogi_neogenovogo_vremeni_kappadokia_turtsia.html

Ohne diesen Informationen wären uns diese Spuren verborgen geblieben.
Vielen Dank an Alexander Koltypin und Andrew Kusnetzow für ihre Informationen !
Zwischen Kayseri und Derinkuyu/Edikli gibt es unzählige Areale mit Cart-Ruts, die, wie auf Google Earth zu sehen ist, auf vermutlich vulkanischen Ablagerungen zu finden sind.
Im August 2019 konnten wir einen Teil dieser endlos vielen Spuren bestaunen.
Sehr erstaunlich und unverständlich ist auch die Tatsache, daß diese Areale wie auch die Spuren in Westanatolien in der westlichen Welt so gut wie unbekannt sind !
Die Größe der Areale übertrifft alles bisher Gesehene !
Wie zu erwarten war, gab es keine Antworten auf die vielen offenen Fragen zum Thema Spuren im Tuff.
Im Gegenteil, es wird weiter verwirrender, den es gibt Areale mit vielen parallelen Spuren auf einer Breite von ca. 100 m.
Auch zum Thema Erosion finden sich einige Merkwürdigkeiten, die wie so oft,
den gesunden Menschenverstand erfolglos strapazieren.

Kayseri, Cart-Ruts
Cart-Ruts in Kayseri
Kayseri, Cart-Ruts

Kayseri, Cart-Ruts

Cart-Ruts bei Başköy
Ein großes Areal bei Başköy

 

Kayseri Nord- Einleitung

Mir ist absolut unverständlich, wie man nach dem Betrachten und Erkunden dieser gewaltigen Areale wieder zur üblichen Tagesordnung übergehen kann und so tut, als wären diese Spuren nicht weiter von Bedeutung !
Diese endlos vielen Spuren auf vielen verschiedenen Arealen im nördlichen Bereich von Kayseri sind, soweit mir bekannt ist, einzigartig auf diesem Planeten.

„Kayseri Nord- Einleitung“ weiterlesen

Kayseri A 1

Durch großzügigen Straßenbau sind offensichtlich viele Spuren verschwunden
und dies ehemals große Gebiet ist zerstückelt worden.
Überhaupt ist leider zu beobachten, daß ein Teil der Spuren unter Müll und Bauschutt verschwindet.

Kayseri, Cart-Ruts
In der Ferne der Erciyes Dağı

„Kayseri A 1“ weiterlesen

Kayseri A 2

Gegenüber vom größten Areal A 1 und von diesem durch eine großzügig gebaute Straße unterbrochen.
Vermutlich waren alle A-Areale vor der Erschließung des Neubaugebietes miteinander verbunden.
Auffällig und traurig ist, daß viele Spuren zugemüllt sind oder noch schlimmer, mit Bauschutt bedeckt für immer verschwunden sind.

Kayseri, Cart-Ruts
„Kayseri A 2“ weiterlesen

Kayseri A 3

Leider dienen auch hier die Flächen zur Entsorgung von Bauschutt bzw. Betonresten.

Die Koordinaten : 38° 47′ 27.63″ N    35° 35′ 15.15″ O